Nano-Auto

Zum Thema: Nano-Autos gewinnen Rennen um den Nobelpreis in Chemie

„Um Haaresbreite“ ist für diese Maschinchen noch zu groß: Mit gezielt steuerbaren Konstruktionen auf Molekular-Ebene schicken sich drei Wissenschaftler an, die Welt der Technik zu revolutionieren. Damit haben Bernard L. Feringa, Sir J. Fraser Stoddart und Jean-Pierre Sauvage den diesjährigen Nobelpreis für Chemie gewonnen.

zum Artikel

Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 6. Oktober 2016, im Online-Magazin ingenieur.de, das zur Fachpublikation vdi Nachrichten gehört. Beide Medien richten sich an Ingenieure aller Fachrichtungen.

Bild: Das „Nano-Auto“, von der Königlich-Schwedische Akamedie der Wissenschaften zur Illustration in eine Karosserie eingebaut. Quelle: Johan Jarnestad/The Royal Swedish Academy of Sciences

Vom Sinn des Unsinns: Die ig-Nobelpreise

„Die beklopptesten Forschungen“ titelt das eine Magazin, von „bescheuerten Studien“ spricht ein anderes. Und „Ist das dein Ernst, Wissenschaft?“ fragt der Stern  – so richtig ernst nimmt die ig-Nobelpreise, mit denen jedes Jahr im September besonders skurrile und abseitige Forschungsergebnisse ausgezeichnet werden, keiner; selbst das Komitee und die Preisträger nicht.

Entsprechend viel Klamauk ist auch im Spiel, wenn die Preise im Sanders Theatre der alterwürdigen Harvard University verliehen werden – von echten Nobelpreisträgern übrigens. Die Trophäe ist eine Plastik-Uhr mit Eieruhrenzeigern, das Maskottchen ist der Stinker – ein vom Sockel gefallener Denker – und zu ausschweifende Dankesreden werden von einer lebenden Alarm-Glocke rüde unterbrochen. Mehr zur Zeremonie und den diesjährigen Preisträgern in meinem Artikel „Abseitig, skurril und trotzdem wertvoll: ig-Nobelpreise verliehen“.Continue reading

Ötzi als Rekonstruktion

Zum Thema: Warum der Mann aus dem Eis gefeiert werden muss

25 Jahre ist es jetzt her, dass Wanderer Ötzi entdeckten. Er ist der Star unter den Mumien, denn Ötzi stammt aus der Kupfersteinzeit.  Sein extrem gut erhaltener Körper fasziniert Wissenschaftler auch heute noch. Und dank modernster Technik gibt er Stück für Stück Daten preis.

zum Artikel

Dieser Artikel erschien am Montag, 19. September 2016, im Online-Magazin ingenieur.de, das zur Fachpublikation vdi Nachrichten gehört. Beide Medien richten sich an Ingenieure aller Fachrichtungen.

Bildquelle: Südtiroler Archäologiemuseum/Ochsenreiter

 

Gaia erste Sternenkarte

Zum Thema: Die erste Himmelskarte mit 1,14 Mrd. Sternen

1.000 Tage nach dem Start der Gaia-Mission präsentiert die ESA erste Ergebnisse; darunter eine Himmelskarte von 1,14 Milliarden Sterne der Milchstraße. Der himmlische Paparazzo hat aber noch längst nicht Feierabend: Die Karte zeigt gerade mal ein Prozent der Sterne unserer Galaxie.

zum Artikel

Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 15. September 2016, im Online-Magazin ingenieur.de, das zur Fachpublikation vdi Nachrichten gehört. Beide Medien richten sich an Ingenieure aller Fachrichtungen.

Bildquelle: ESA/Gaia/DPAC

Zum Thema: Zehn Gründe, einen Ingenieur zu lieben

Ingenieure gelten als schüchtern und schwer vermittelbar. Dabei gibt es jede Menge Gründe, sich in einen Ingenieur zu verlieben – oder in eine Ingenieurin. Zehn davon habe ich hier aufgeführt. Und nein, ich meine die Liste nicht bierernst.

zum Artikel

Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 27. Juli 2016, im Online-Magazin ingenieur.de, das zur Fachpublikation vdi Nachrichten gehört. Beide Medien richten sich an Ingenieure aller Fachrichtungen.

Zum Thema: Ist das Kunst oder kann man damit weg?

Hier bekommt der Begriff Ingenieurskunst eine ganz neue Bedeutung: Drei Freunde aus Kalifornien haben Kunst mit Konstruktion verbunden und eine Art Geh-Rad entwickelt. Inspirieren ließen sie sich von den sich autonom bewegenden Strandbeestern des Künstlers Theo Jansen.

zum Artikel

Dieser Artikel erschien am Montag, 4. Juli 2016, im Online-Magazin ingenieur.de, das zur Fachpublikation vdi Nachrichten gehört. Beide Medien richten sich an Ingenieure aller Fachrichtungen.

Zum Thema: Moderne Technik enthüllt antiken Hafen von Piräus

2500 Jahre alt sind die Hafen- und Werftanlagen im Hafen von Piräus, die im Laufe der Jahrhunderte im Schlamm versunken sind. Erst mit modernster Technik in Kombination mit klassischer Forschungsarbeit und einem Quäntchen Glück konnte ein griechisch-dänisches Forscherteam die Anlagen jetzt finden, kartieren und untersuchen.

zum Artikel

Dieser Artikel erschien am Freitag, 17. Juni 2016, im Online-Magazin ingenieur.de, das zur Fachpublikation vdi Nachrichten gehört. Beide Medien richten sich an Ingenieure aller Fachrichtungen.

Zum Thema: Aktionstage zum Tag der Bundeswehr

Am Samstag, 11. Juni 2016, haben 16 Kasernen und Standorte ihre Pforten zum Tag der Bundeswehr geöffnet. Vier Aktionen im Vorfeld sollten Lust auf einen Besuch der Veranstaltung machen. Die Aktionstage fanden in Trier, Würzburg, Bonn und Rostock statt.

Hier die Bilanz, die am Freitag, 10. Juni 2016, auf der Website zum Tag der Bundeswehr erschien: Der Countdown läuft: Am Samstag öffnen die Kasernen ihre Tore zum Tag der Bundeswehr

Die einzelnen Aktionen:

Trier am 12. Mai: Alles bereit zum Aktionstag in der Trierer Fußgängerzone und Auf Tuchfühlung mit den Führungsunterstützern

Würzburg am 18. Mai: Alles bereit auf dem Würzburger Marktplatz und Einsatzort Würzburg City: Gebirgsjäger, Aufklärer und Feldjäger stellen sich vor

Bonn am 25. Mai: Auf Tauchstation in Bonn und Der Arbeitsalltag über und unter Wasser

Rostock am 8. Juni: Freiluft-Lazarett zum Mitmachen im Herzen Rostocks und Ein Lazarett zum Anfassen in Rostock

 

Die NASA auf Soundcloud (Screenshot)

Zum Thema: „Houston, wir haben ein Problem“: NASA öffnet ihre akustische Schatzkiste

Die US-amerikanische Weltraumbehörde NASA hat einen großen Teil ihres Soundarchivs auf der Audioplattform Soundcloud veröffentlicht – frei zugänglich und nutzbar für jeden. Wer will, kann sich jetzt akustisch in den Weltraum beamen, Neil Armstrong lauschen und vorbeifliegenden Satelliten zuhören.

zum Artikel

Der Text erschien am 25. Oktober 2014 im Online-Magazin ingenieur.de, das zur Fachpublikation vdi Nachrichten gehört. Beide Medien richten sich an Ingenieure aller Fachrichtungen. ingenieur.de verzeichnete im Juli 2014 rund 1,3 Millionen Seitenaufrufe und 376.138 Visits (Quelle: ivw.de).

 

Bild: Die NASA auf Soundcloud (Screenshot)

Übersichtsflyer SC Janus e.V.

Dieser Flyer gibt Mitgliedern und Interessenten Informationen über den SC Janus e. V. Köln, den größten schwul-lesbischen Sportverein Europas mit derzeit rund 1.700 Mitgliedern. Von der Geschichte über Beitrittsmöglichkeiten und die vereinseigene Trikot-Kollektion bis hin zu aktuellen Terminen sind hier erste Informationen zu finden. Auf der Rückseite befindet sich die Übersicht über die einzelnen Sportangebote. Ich habe den Text in meiner Eigenschaft als ehrenamtliche Pressesprecherin des SC Janus geschrieben und mich dabei mit anderen Beteiligten unter anderem aus den Bereichen Marketing und Grafik abgestimmt.

zum Flyer (PDF)