Pluto aus 2,6 Millionen Kilometern Entfernung

Zum Thema: Dienstag lüftet Raumsonde New Horizons Plutos Geheimnisse

Am heutigen Dienstagmittag um 13.50 Uhr mitteleuropäischer Zeit ist es soweit: Die amerikanische Raumsonde “New Horizons” kommt Zwergplanet Pluto auf 12.500 Kilometer nah – das ist weniger als ein Erddurchmesser. Wissenschaftler in aller Welt warten gespannt auf Bergeweise Bilder und andere Daten, die ab Mittwoch eintrudeln werden, verteilt über mehr als zwei Jahre. Nachdem New Horizons Pluto passiert hat, geht es für sie weiter in den Kuipergürtel hinein.
Mit an Bord: ein wenig Asche des 1997 verstorbenen Pluto-Entdeckers Clyde Tombaugh. Raumfahrt-Experten sind schon eine coole Truppe…

Zum Artikel

Dieser Artikel erschien am Montag, 13. Juli 2015 (also am Vortag des Vorbeiflugs) im Online-Magazin ingenieur.de, das zur Fachpublikation vdi Nachrichten gehört. Beide Medien richten sich an Ingenieure aller Fachrichtungen. ingenieur.de verzeichnete im Juni 2015 gut 827.300 Seitenaufrufe und 375.829 Visits (Quelle: ivw.de).

 

Bild: Am 12. Juli 2015 sendete die Sonde New Horizons dieses Bild von Pluto aus einer Entfernung von 2,6 Millionen Kilometern – für die Sonde sind das zwei Tagesreisen. Quelle: NASA

 

Posted in Magazin.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.